Die MOB-Truppenteile

Alle MOB-TT sollten im Verteidigungsfall mit dem Fla-Raketensystem S75/Dwina ausgerüstet werden. Diese Systeme waren zum Teil in Sprötau eingelagert. Weitere MOB-Technik befand sich auch im LFRT-21 in Naunhof/Lindhardt bei Leipzig.

Die zugehörige TA-5140 (Bergahorn-90) sollte in 7231 Rathendorf bei Geithain errichtet werden, bei Google Earth ist diesbezüglich keinerlei Struktur zu erkennen. Eine zentrale Richtfunkstelle der MOB-TT sollte in unmittelbarer Nähe zur TA bei Breitenborn (westlich von Rochlitz) entfaltet werden (wahrscheinlich Rochlitzer Berg ???), siehe Richtfunkverbindungen.
In allen bekannten Quellen wird als Standort 4851 Reichenwerda für die FRA-5141 angegeben. Ein solcher Ort ist auf keiner Landkarte und in keinem DDR-Postleitzahlenverzeichnis zu finden. Die erste Vermutung war, dass der Ort eventuell der Braunkohle zum Opfer gefallen ist (Tagebau Großkayna), diese hat sich jedoch nicht bestätigt. Offensichtlich liegt hier eine Namensverwechselung vor und es ist der Ort Reichardtswerben gemeint, zumal dieser die gleiche PLZ besitzt und sich auf dem Luftbild in unmittelbarer Nähe befindet.


Vorerst nur ein paar Links zu © Google Maps (die Luftbilder stellen nicht den genauen Dislozierungsort da, sondern dienen nur zum groben Überblick).
Wer hat mehr Infos?

FRA-5141: 4851 Reichardtswerben bei Weißenfels (Bergahorn-91)


Größere Kartenansicht


FRA-5142: 4901 Breitenbach bei Zeitz (Bergahorn-92)


Größere Kartenansicht


FRA-5143: 9623 Langenbernsdorf bei Werdau (Bergahorn-93)


Größere Kartenansicht

FRA-5144: 9151 Gablenz bei Stollberg/Erzgebirge (Bergahorn-94)


Größere Kartenansicht

| Zur Startseite |